Am verlängerten Wochenende vom 30. Oktober bis 01. November brachen unsere Rover zu unserem Bezirkszeltplatz in Wünschmichelbach auf zur alljährlichen Platzpflege. Petrus sollte dieses Jahr mit uns sein.

Nach zügigen Aufbau zweier Jurten und einem Dach dazwischen und dem Zurechtschneiden der Hecken um den Zeltplatz herum, wurde ein leckerer vegetarischer Kichererbseneintopf mit Schafskäse über dem Lagerfeuer gekocht und der Abend in gemütlicher kleiner Runde ausgeklungen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir unsere Wanderung auf den Eichelberg. http://www.outdooractive.com/de/wanderung/kurpfalz/wuenschmichelbach-16/108690295/?share=~zbxrmup4$4osso3oi

Unterwegs wurden Esskastanien und leider nur ein paar wenige essbare Pilze gesammelt. Zum Nachmittag waren wir wieder zurück am Zeltplatz um genug Brennholz für die kalte Nacht zu finden und die Wasserstelle wieder auf Vordermann zu bringen. Abends kamen noch ein paar Pfadfinder nach unter anderem Joscha, dessen Geburtstag wir bis spät in die Nacht feierten. Zu Essen gab es die alljährliche Pasta-Pilz-Pfanne.

Am Dienstag bauten wir morgens früh und hielten uns die Worte von Baden Powell „ Man hinterlässt nur zwei an einem Lagerplatz.Erstens: nichts. Zweitens: seinen Dank.“

Das Wochenende wird uns lange in Erinnerung bleiben und die Freude auf das kommende Jahr in der Pfadfinderschaft nicht schmälern.fi-1DSC03653fi-1DSC03655fi-1DSC03715fi-1DSC03740fi-1DSC03746fi-1DSC03758fi-1DSC03761