Auf nach Klinge hieß es vom 13. Bis 15. November für Leiterinnen und Leiter des Bezirk Kurpfalz.

In dem Jugenddorf  bei Seckach trafen sich neben Uns (Christine, Nina, Jörg, Michael und ich)  insgesamt 16 Leiter die allesamt tolle Tage erlebten. Natürlich kamen wir Freitags zuspät an und alle warteten auf das Essen, das von uns organisiert wurde. Gut das die Ketscher Pünktlichkeit überall bekannt ist.
Nach leckeren Maultaschen und Spinat-Ravioli fing der Spaß erst richtig an. Neben lustigen Spielen waren  Blut, Mensa & Kaffee die Hauptthemen der langen Nacht.

Samstag trafen die restlichen Leiter ein, nach dem mittaglichen Frühstück und Mittagessen zur Kaffeezeit. Dank der guten Gesellschaftsspiele mußten wir das Haus fast nie verlassen, es sei denn man war Raucher. Einmal gingen wir trotz dem Regen auf den Spielplatz. Das Kletternetz hielt unseren, vor allem Jörgs, Schwingungen stand.
Der einzige offizielle Part war die Bestimmung eines neuen Bezirksreferenten der Jungpfadfinderstufe. Michael Sauer stellte sich zur Verfügung und wurde sofort anerkannt.
Tequila, Orange und Zimt führten uns durch die lange Nacht bis am Sonntagmorgen um 13.00 Uhr gefrühstückt wurde. Die Abschlußrunde brachte es auch noch einmal hervor: Jupfileiter können verdammt viel Spaß haben und eine Wiederholung ist schon in Planung.